KalligraphieSeminar mit Michael Hartley

20. - 24. Mai 2020

AuffahrtsWochenende


 

 

 


Referent


Michael Hartley, DE

  


 

Michael Hartley malt und lehrt seit 40 Jahren Kalligraphie. Seit 1985 ist er ein Reiki-Meister.

 

Als der Maler hinter den Illustrationen im blauen Buch der Reiki Alliance, geben die Meister seine Werke ihren Schülern nach einem Reiki-Kurs weiter.

 

Von seinem Haus in Wettenbostel, Deutschland aus bietet Michael Kurse an, übernimmt Aufträge und schnitzt Siegel.  


Kalligraphie


Sumi-Do, der Weg des Bambus und der Tinte


In der chinesischen und japanischen Kalligraphie sind die wichtigsten Werkzeuge ein Bambuspinsel und frisch gemahlene Tinte. Auch das saubere, knackige Reispapier und das Schiefertintenfass spielen eine große Rolle.

 

Jedes Werkzeug, jede Handlung und Gedankenform hat eine tiefe Bedeutung innerhalb der Zeremonie des Malens. Es ist ein heiliger Akt und eine Meditation, die Disziplin und Übung erfordert. 


Programm


Auffahrts Wochenende

 


Beginn:       Mi, 20.05.2020 | 19:00 Uhr

Ende:           So, 24.05.2020 | 15:00 Uhr

 

Ausgleich CHF 

Inkl. Verpflegung und einfacher Übernachtungsmöglichkeit

 

 

Unterrichtssprache: Deutsch

 

 

weitere Infos und Anmeldung bis 19.04.2020 | 13.00 Uhr hier klicken 

 


Inhalt

  • die Lehre der Symbole
  • die Lehre des Malens
  • Reflektion + Praxis


Hier teilt Michael Hartley einige der Bedeutungen hinter den Techniken seines Handwerks:

 

Die Chinesen sagen: "Bei jedem Pinselstrich des Meisters spürt man die Knochen. Diese, die verborgene Kraft des Bambus ist ein grundlegendes Stück östlicher Philosophie; etwas grundlegendes im Taoismus (Chinesisch) und Shintoismus (Japanisch), nämlich die tiefe Verbindung und Ehrung der Natur. In Reiki sagen wir 'Zeige jedem Lebewesen Dankbarkeit' und wir können unsere Dankbarkeit leicht fühlen, wenn wir über die essentiellen Qualitäten des Bambus meditieren.

"Der alte Gentleman, Bambus" hat einige beeindruckende Qualitäten: Sich im Wind zu beugen, dem Schnee nachzugeben, im Regen zu tanzen. Nicht zu brechen. Um schließlich die Essenz zu malen, bedarf es eines Verständnisses jenseits dieser einfachen Worte, eines Loslassen des Selbst, um Platz für Bambus zu schaffen.

Sich vor dem Malen Zeit zu nehmen, um die eigene Tinte zu zerreiben, kann helfen, den Geist zu leeren und den Prozess des Loslassens zu beginnen. Einer der ersten grundlegenden Schritte zur Kalligraphie ist eine Technik namens 'Ichi-bo'. Es ist das Malen eines Striches, der 'Eins' und 'Himmel' bedeutet. Sie verkörpert eine Zen-Lehre: 'Es gibt keine Trennung, das relative und absolute Universum sind genau eins'.

Jeder Pinselstrich wird mit vollem Bewusstsein ausgeführt. Es ist eine Bewegung des Ki, ausgerichtet nach dem Rhythmus des Atems. Der Pinsel wird vertikal gehalten. Kalligraphen 'tauchen den Pinsel in die Leere', um zu beginnen, was eine Tuschemetapher ist, die das befreiende Ego und das Urteilsvermögen symbolisiert.

Das Erlernen der verschiedenen Striche: horizontal, vertikal, diagonal und die verschiedenen Formen von 'Punkten', ist ein großer Teil der Bambusmalerei und auch das Training für das Schreiben der Kanji, der chinesischen und japanischen Schriftzeichen.

Das Kanji für Reiki hat viele 'Bilder' in sich und mehrere Schichten von Bedeutungen...

Der erste Teil, das Kanji 'Rei', stammt aus China und bezieht sich auf die alte Tempelweise, indem es für das wichtigste Geschenk des Himmels, den Regen, singt und tanzt.  Die verallgemeinerte Bedeutung kann als 'Geschenke des Himmels' verstanden werden (die obige Zeile stellt in der älteren Schrift fast immer den Himmel dar).

Der zweite Teil, 'Ki' oder 'Chi', repräsentiert Energie, auf zwei Arten. Die 3 äußeren Striche und die 'Einhausung' waren ursprünglich ein langer Strich und repräsentierten 'Dampf' wie im 'Drachenatem', Energie aus dem Untergrund, sowie den weltlicheren Dampf vom Kochen von Reis.  Das eingeschlossene Muster mit den vier Punkten repräsentiert Reiskörner, die am meisten verehrte und elementare Nahrung des Orients.  Zusammen bilden sie 'Ki', mit den primären Bedeutungen von Energie (heute auch das Kanji für Elektrizität) und Lebenskraft, und im weiteren Sinne die 'Energie des Universums', auf die wir durch unsere Verbindung in Reiki, Chi Gong, Aikido und so weiter zurückgreifen können.

 

 

In China wurde die Kombination zu einer Art 'Naturzauber' (etwas gespenstisch und altmodisch!) und wird vor allem im FengShui genannt; in Japan wurde sie im Zusammenhang mit der Reiki-Heilung als die göttlichere oder universelle Energie angenommen.  Mit der Hinzufügung des Kanjis Shiki, für die Heilung, und Ryoho, für die Schule, würde es 'Reiki Schule der Heilung' heißen, und wegen der Besonderheiten im Kanji Reiki, 'Schule der natürlichen oder göttlichen Energieheilung'.


 

Danke, dass du dich für unsere Arbeit interessierst. 

Möchtest du regelmässig über unsere Aktivitäten informiert werden?

dann einfach hier klicken und dich für den NewsLetter anmelden. Kann auch jederzeit wieder verändert werden. Wir informieren dich hiermit, dass wir deine Daten nur für den Eigengebrauch benutzen, d.h. wir versenden max. 1 x alle 28 Tage einen Newsletter zu den Aktivitäten, die im Seminarhaus oder in unserem Namen anderswo stattfinden.

Kontakt:

 

DichSein.ch

Lichtinsel ~ unter dem Regenbogen

Oberwilstrasse 5

CH-3253 Schnottwil

 

 

für Informationen, Reservationen oder TerminVereinbarungen:

 

+41 78 751 42 19     |     Mo-Fr 13-14h

kontakt (at) dichsein (dot) ch